English Translate to EnglishItalian Translate to ItalianFrench Translate to FrenchSpanish Translate to SpanishGerman Translate to GermanPortuguese Translate to PortugueseRussian(beta) Translate to Russian
Puerto de la Cruz
Article About   Tenerife< SPAIN

Es war am 23. März 2008 als das deutsche Ehepaar Feldges für ihren 50. Urlaub in Puerto de la Cruz geehrt wurde. Sie gehören mit zu den Treuesten, die schon jahrelang in die Stadt im Norden Teneriffas kommen. Und das hat natürlich seine Gründe: das perfekte Klima, großzügige Parks, idyllische Plätze und zu einem Teil noch mit einer Architektur längst vergangener Zeiten. Die Altstadt wirkt noch immer wie ein Museum mit einigen versteckten Schätzen. Wunderschön restaurierte Kolonialbauten wechseln sich ab mit historischem Gemäuer, das dem Verfall preisgegeben scheint. Es fehlen die öffentlichen Mittel.
Und es sind die weiteren spannenden Kontraste der Stadt: Hochhäuser in herrlichen Parkanlagen, moderne Bäder, poppige Bars, hektische Shoppingmeilen, und die ruhigen, romantischen Plazas zum Ausruhen: das ist Puerto de la Cruz. Das perfekte Nebeneinander gepflegter Tradition und touristischer Moderne - kein Widerspruch, sondern Faszination.
Es waren Engländer, die Puerto als Sommerfrische entdeckten, obwohl schon damals der Winter nie einer war. Man baute Hotels in prächtigen Gartenanlagen oberhalb des damals noch kleinen Dorfes, das der bedeutende Hafen für die vielen Produkte aus dem Orotava-Tal war. Um zu zeigen, was wahrer Luxus ist, baute man die mondänsten Häuser. Eines davon, das Hotel Taoro, war so vornehm, dass man in ihm das heutige Kasino unterbrachte.
Heute leben etwa 45.000 Menschen in Puerto de la Cruz, die in ihrer Mehrzahl für die vielen Hunderttausend Touristen, die Jahr für Jahr hier ihren Urlaub verbringen, arbeiten. Die gesamte Infrastruktur ist auf den Tourismus ausgelegt - einschließlich der kulturellen Angebote, die leider nicht immer das halten, was sie versprechen.

Die Stadt muss man zu Fuß erkunden, vor allem die Altstadt. Hier pulsiert das Leben zwischen der "Playa Martiánez" und der "Plaza del Charco": Hier reihen sich zahlreiche Läden und Restaurants dicht gedrängt aneinander, dazwischen immer wieder Oasen der Ruhe in erholsamer Idylle. Doch abends kommt Leben in die Idylle, wenn sich die Gäste der Stadt auf den Weg zu abendlichem Vergnügen machen. Besonders die "Plaza del Charco" protzt mit vielen Restaurants, Cafés und italienischen Eisdielen. In der "Taberna del Pescador", Calle Puerto Viejo 8, ist am Wochenende ein Ereignis. Dieses kleine Lokal wird dann zur Bühne ausgezeichneter musikalischer Darbietungen lateinamerikanischer und kanarischer Musik. Nirgendwo sonst kann man eine solche Atmosphäre genießen.
Beliebter Treffpunkt am Abend ist auch die Promenade kurz vor "Lago de Martiánez". Hier tanzen Jung und Alt bei in Bars und Diskotheken bis in die frühen Morgenstunden. Die Auswahl ist riesengroß, und seine persönliche Musikrichtung zu finden ist nicht schwer.

More Resources:



Additional article images



Glo-con is hosting 46285 Real Estate Listings.



- - - - - - - -
  • Glo-con Partners
  • - - - - - -


    Glo-con, International Real Estate Listings Directory offering free and professional services to private home sellers and real estate agents. All material, the structure, and the layout are © 2013 Copyright of Glo-con.comClick Here to see all Resources